Motorradsport

Speziell für den jungen Zweirad-Nachwuchs hält der ADAC Nordrhein e.V. attraktive Angebote bereit. Ob mit dem Minibike auf einem Asphalt-Rundkurs oder fernab aller befestigten Straßen auf losem Geläuf mit einer Cross-Maschine – es werden Jahr für Jahr Schnupperkurse angeboten, um den Kids den Einstieg in den Motorradsport zu erleichtern. Wer sich für eine Variante entschieden hat, findet im ADAC Mini Bike Cup oder im ADAC Nordrhein MX Cup ein zu Hause.

Der Mini Bike Cup richtet sich an Fahrer zwischen 8 und 14 Jahren. Die Einsteiger fahren ihre Rennen auf kleinen Motorrädern mit 50 ccm Hubraum und einer Leistung von rund sieben PS. Auf dem Rennkalender stehen acht Veranstaltungen mit jeweils zwei Wertungsläufen pro Rennwochenende. In der nächsthöheren Klasse verfügen die Maschinen bereits über 11,5 PS.

Wer es etwas verrückter mag, der ist im Offroad-Bereich genau richtig. Gegenüber dem Straßenrennsport auf zwei Rädern kommt die dritte Dimension ins Spiel. Spektakuläre Sprünge sorgen für Adrenalin pur. Die ersten Nachwuchsklassen im Motocross-Bereich sind für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Die Aufsteiger finden im ADAC Nordrhein MX-Cup ein Zuhause. Der Cup wurde im Jahr 2010 ins Leben gerufen und erfreut sich seitdem höchster Beliebtheit. Nicht zuletzt, da die Kosten der Serie äußerst human sind. Im ADAC Nordrhein e.V. haben aber auch andere Motorraddisziplinen ein zu Hause. Im Motorrad-Trial fährt man meist langsam, manövriert Vorder- und Hinterrad zentimetergenau, hebt mit einem Gasstoß das Vorderrad gekonnt auf eine Stufe herauf, überspringt Hindernisse, immer im Bestreben, die Sektion fehlerfrei zu absolvieren. Punktrichter beobachten jede Bewegung von Fahrer und Maschine.

Haben Sie Fragen oder wünschen Informationen zum Motorradsport im ADAC Nordrhein, dann wenden Sie sich bitte an katrin.howad@nrh.adac.de.