Information Terminanmeldungen 2021

Hier können Sie sich die aktuellen Informationen, Fristen und die beschreibbare Terminanmeldung CS und lizenzfrei downloaden.

DOWNLOAD PDF Information Terminanmeldungen 2021

DMSB Handlungsempfehlung bei Corona Verdachtsfällen

PDF Download DMSB Handlungsempfehlung bei Corona Verdachtsfällen

ADAC Nordrhein sim4race eSports-Trophy

In Zusammenarbeit mit unserem Partner sim4race schreiben wir in diesem Jahr die ADAC Nordrhein sim4race eSports Trophy aus, die unterhalb des bereits bekannten ADAC Digital Cups anzusiedeln ist.

Im Rahmen der Trophy werden die vier folgenden Rennserien angeboten:

– ADAC Nordrhein Team-Trophy (Fahrzeug: BMW M240i Cup / Teamrennen mit Fahrerwechsel für zwei Mitglieder eines Ortsclubs)

– Ladies-Class (Fahrzeug: Mazda MX5-Cup / Einzelrennen / nur für Damen)

– Kids-Class (Fahrzeug: Abarth 500 Assetto Corse / Einzelrennen / für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren / Mindestkörpergröße 140 cm)

– Gentlemen-Class (Fahrzeug: Porsche Carrera 911 RSR 3.0 / Einzelrennen / für Teilnehmer ab 50 Jahren)

Abhängig von der Anzahl der Teilnehmer werden die Ladies-, Kids- und Gentlemen-Class als Multi-Class-Events ausgetragen, wobei jede Klasse einzeln gewertet wird. Alle genannten Serien sind als Unterbau des ADAC Digital Cups

zu sehen und richten sich grundsätzlich an nicht so erfahrene SIM-Racer. Für diese gibt es von unserem Partner sim4race weitere Serien, bei denen das Leistungsniveau entsprechend höher ist. Insgesamt werden von Juni bis September vier Events stattfinden

Weitere Informationen zu allen Serien, die entsprechenden Reglements und die Möglichkeit zur Nennung finden Sie unter folgendem Link: www.sim4race.com/adac/ <http://www.sim4race.com/adac/>

 

Handlungsempfehlungen des DMSB für die Durchführung von Motorsportveranstaltungen

Die Phase der allmählich großzügiger werdenden Bestimmungen zu Verhalten und sozialen Kontakten während der derzeitigen Pandemie-Lage bedarf auch für Sportler, Teams, Vereine, Veranstalter und Sportstättenbetreiber umfassender Aufklärung und Beratung. Der DMSB hat als Spitzenverband für die deutschen Motorsportler die folgende Handreichung erarbeitet. Sie enthält disziplinübergreifende Handlungsempfehlungen für alle, die mit dem motorisierten Sport auf zwei, drei und vier Rädern befasst sind. Zentral ist dabei, die Ausbreitung des neuartigen Corona-/Covid-19-Virus zu bekämpfen und gleichzeitig motorsportliche Aktivitäten wieder möglich zu machen. Deshalb haben selbstverständlich alle gesetzlichen Regelungen bzw. Vorgaben der lokal zuständigen Behörden Vorrang vor den Empfehlungen in diesem Dokument. 

DOWNLOAD PDF DMSB Handlungsempfehlung

 

 

Oldtimer Beifahrer Lehrgang des ADAC Nordrhein in Düren am 14.-15.3.2020

Bereits zum dritten Mal führte der ADAC Nordrhein e.V. einen Beifahrerlehrgang für Einsteiger im Orientierungs- und Oldtimersport durch. Die praktischen Übungen wurden wie in den Vorjahren auf dem weitläufigen Parkplatz der Firma NEAPCO in Düren absolviert.

Der diesjährige Lehrgang war besonders für Neulinge und Einsteiger von Oldtimerfahrten konzipiert. Trotz der widrigen Rahmenumstände der sich abzeichnenden drohenden Corona Gefahr fanden sich am Samstag gut 30 Oldtimerenthusiasten ein.

Der 1. Lehrgangstag war der theoretischen „Vorbereitung und Checkliste vor der Veranstaltung“ vorbehalten bevor sich die Oldtimerteams am Folgetag mit den Tücken und Kniffen von Lichtschranken, Orientierungsaufgaben und Gleichmäßigkeitsfahrten auseinandersetzten.

Zunächst wurden die Teilnehmer mit dem generellen Ablauf einer Oldtimerveranstaltung vertraut gemacht. Auch die Geheimnisse von „Chinesenzeichen“ und andere „Überraschungen“ welche die Fahrtleiter von Oldtimerrallyes einbauen wurden erläutert. Auch anhand der ausgegebenen Schulungsunterlagen wurde dies gut nachvollziehbar gemacht.

Das 2. Thema befasste sich mit „Kartenkunde und Kartentechnik“. Was kann man hier für Fehler machen? Jede Menge! Die Regeln zum Lesen von Pfeilen, Strichen und Punkte sowie deren Unterschiede beim Befahren wurden ausführlich dargelegt.

Als 3. und letztes Thema des theoretischen Teils wurden den Teilnehmern die Unterschiede zwischen Sollzeit-, Nullzeit-, und Gleichmäßigkeitsprüfungen erläutert. Auch hier wurden die diversen Tücken sehr anschaulich geschildert und durch Folienpräsentationen und anhand von Fotos präsentiert.

Der zweite Tag war dann der Praxis vorbehalten. Ein Bordbuch mit der Streckenführung und der geforderten Aufgabenstellung wurde den Teilnehmern ausgehändigt und kurz erläutert, bevor es zu einer kleinen Rundfahrt ins Dürener Umland ging. Hier hatte der Fahrtleiter alle Prüfungen eingebaut, welche am Vortag erläutert wurden. Nach einer rund 90-Minuten Fahrtzeit erreichten alle Teilnehmer gut gelaunt das Ziel.

Nach einem stärkenden Imbiss ging es dann am Nachmittag auf das Gelände der Fa. Neapco. Hier wurden verschiedene Zeitprüfungen trainiert. Eine sogenannte Sollzeitprüfung mit 250 m in 30,2 Sekunden zu durchfahren, war eine der Aufgaben. Auch eine Gleichmäßigkeitsprüfung, bei der über eine bestimmte Distanz eine gleichbleibende Geschwindigkeit gefordert wird, stand auf dem Übungsplan welche alle Teilnehmer gut meisterten.

In der Hoffnung dass bald wieder Normalität in unser aller Leben einkehren möge und auch die Oldtimerveranstaltungen wieder durchgeführt werden können verabschiedete das Team des ADAC Nordrhein die Teilnehmer, welche mit vielen neuen Erkenntnissen in ihren Klassikern nach Hause fuhren.

 

 

Absage Rheinlandfahrt 2020

Die Corona-Pandemie stellt uns derzeit alle vor besondere Herausforderungen. Das betrifft den gesamten Event- und Sportbereich – von Konzerten bis zur Fußball-Bundesliga, vom Jugendkart-Turnier bis zur Formel 1. In Deutschland sind bislang alle Veranstaltungen bis Mitte April von den Behörden abgesagt worden, um die Ausbreitung des Corona-Virus so gut es geht zu verlangsamen. Wir alle sind gefordert, um dieses Ziel zu erreichen, und der ADAC Nordrhein unterstützt dies genauso wie Sie selbst es in Ihrem persönlichen Umfeld sicher auch tun.

Darüber hinaus haben wir als ADAC Nordrhein bereits frühzeitig die Entscheidung getroffen, auch Veranstaltungen abzusagen bzw. zu verschieben, die nach dem seitens der offiziellen Stellen derzeit genannten Verbots-Zeitraum terminiert wurden.

Daher müssen wir schweren Herzen die vom 16. – 19. Juli geplante Rheinlandfahrt des ADAC Nordrhein e.V. absagen.

Schutz und Gesundheit aller Beteiligten steht für uns im Vordergrund. Es sind zwar noch einige Wochen hin, jedoch lässt sich die Veranstaltung derzeit – aufgrund der Gesamtsituation sowie der Reisebeschränkungen – nicht professionell vorbereiten. Aus diesem Grund haben wir uns als Veranstalter entschlossen, die Rheinlandfahrt 2020 abzusagen, bevor erste Nenngelder eingehen und weitere Verpflichtungen gegenüber Dienstleistern und Partnern entstehen.

Auch wir als Organisatoren des ADAC Nordrhein e.V. haben uns sehr auf die diesjährige Veranstaltung mit dem attraktiven Start – und Zielort Clervaux in Luxemburg und all den persönlichen Begegnungen und Motorradtouren durch malerische Orte und Landschaften gefreut.

Es bleibt zu hoffen, dass sich bald eine Besserung der gesamten Situation einstellt und wir uns dann auf eine schöne Veranstaltung in 2021 freuen können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben sie gesund,

Ihr Organisationsteam des ADAC Nordrhein e.V.

Termininformationen für Ortsclubs und Motorsportler

  • Die Frist zur Einschreibung zu den Meisterschaften & Pokalwettbewerben 2020 ist auf den 30. Mai 2020 verlängert worden. Das My Race Portal ist somit weiterhin freigeschaltet.
  • Die ADAC Ehrung 2020 wird am 30.01.2021 im Hotel Maritim in Bonn stattfinden.
  • Die kombinierte Sportleitertagung / Regionaltagung ist auf den 06.02.2021 terminiert worden. Die Veranstaltungen finden im Hotel Crown Plaza in Neuss statt.

Information Ortsclubs / Veranstalter – Veranstaltungsabsagen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Veranstalterkollegen,

die Corona-Pandemie stellt uns derzeit alle vor besondere Herausforderungen. Das betrifft den gesamten Event- und Sportbereich – von Konzerten bis zur Fußball-Bundesliga, vom Jugendkart-Turnier bis zur Formel 1. In Deutschland sind bislang alle Veranstaltungen bis Mitte April von den Behörden abgesagt worden, um die Ausbreitung des Corona-Virus so gut es geht zu verlangsamen. Wir alle sind gefordert, um dieses Ziel zu erreichen, und der ADAC Nordrhein unterstützt dies genauso wie Sie selbst es in Ihrem persönlichen Umfeld sicher auch tun.

Darüber hinaus haben wir als ADAC Nordrhein bereits frühzeitig die Entscheidung getroffen, auch Veranstaltungen abzusagen bzw. zu verschieben, die NACH dem seitens der offiziellen Stellen derzeit genannten Verbots-Zeitraum terminiert wurden. Dazu zählen das ADAC Qualifikationsrennen Nürburgring am 25. und 26. April und das ADAC TOTAL 24h-Rennen vom 21. – 24. Mai 2020. Wir sind dabei unter anderem von dem Gedanken ausgegangen, dass alle Beteiligten eine gewissen Vorlaufzeit zur Vorbereitung von Veranstaltungen benötigen.

Daher raten wir allen Veranstaltern im Bereich des ADAC Nordrhein, ebenfalls bereits frühzeitig Veranstaltungen bis Ende Mai 2020 abzusagen, deren Durchführung eigentlich schon jetzt nicht mehr zugesichert werden kann. Das sorgt für Planungssicherheit bei Fahrern, Teams, Zuschauern und nicht zuletzt den Sportwarten und anderen Helfern, die Ihre Veranstaltung unterstützen.

Wenn Sie Fragen zu dieser Thematik haben, zögern Sie nicht uns anzurufen. Der Fachbereich Sport und Ortsclubbetreuung des ADAC Nordrhein ist für Sie erreichbar – auch vom Homeoffice aus.

Mit sportlichen Grüßen
Ihr ADAC Team Nordrhein

 

ADAC Total 24h-Rennen wird verschoben!

Die Organisatoren des ADAC TOTAL 24h-Rennens reagieren auf die Corona-Pandemie
mit einer Änderung der Planungen für das Jahr 2020. Die ursprünglich für das
Himmelfahrtswochenende geplante 48. Auflage des Langstreckenklassikers wird nach
jetzigem Planungsstand auf den 24. bis 27. September verschoben. Das am letzten
Aprilwochenende angesetzte ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen wird dagegen in
diesem Jahr nicht stattfinden. Bereits erworbene Tickets für das 24h-Rennen behalten
ihre Gültigkeit auch für den neuen September-Termin. Sowohl für das 24h-Rennen als
auch für das Qualifikationsrennen können Eintrittskarten aber auch ohne Stornogebühren
zurückgegeben werden. Der veranstaltende ADAC Nordrhein möchte mit dieser Reaktion
auf die aktuelle Krisensituation dazu beitragen, dass die unvermeidlichen Folgen für die
Region und die Akteure im Motorsport abgefedert werden. Die aktuellsten Informationen
zum ADAC TOTAL 24h-Rennen gibt es jeweils unter www.24h-rennen.de. Dort werden
auch weitere Details des neu angesetzten Rennwochenendes rechtzeitig bekannt
gegeben.

PDF DOWNLOAD Presseinformation Verschiebung

Versicherungsinformation Jühe & Jühe GmbH zum Corona Virus

Die Corona Situation ist zur Zeit für alle Bereiche sehr schwierig und führt zu organisatorischen Höchstleistungen,

da die Betriebsabläufe bei Unternehmen und  Vereinen bzw. Veranstaltern erhebliche Umstrukturierungen mit sich bringt.

 

Wir als Jühe & Jühe GmbH haben ab dem heutigen Tage einen Notfallplan in Kraft gesetzt, bei dem unsere Mitarbeiter

im Homeoffice den gewohnten Service gewährleisten und natürlich per Mail und Telefon erreichbar sind. Damit ist sichergestellt,
dass wir für die Vereine und Veranstalter weiterhin erreichbar sind und Hilfestellung bei den verschiedenen Versicherungsthemen leisten können.

 

Für die Veranstaltungen die aufgrund behördlicher Anweisung oder aus anderen Gründen im Zusammenhang mit dem Corona Virus abgesagt werden

gibt es folgende Vorgehensweise:

 

  1. Veranstaltung wird auf einen anderen Termin verschoben = Police bleibt bestehen und wir warten auf Mitteilung des Veranstalters auf den Ausweichtermin
  2. Veranstaltung wird abgesagt und in 2020 nicht nachgeholt = Police wird aufgehoben und der ggf. bezahlte Beitrag wird erstattet. Bitte senden sie die Absage per Email an racingpolicy@jueheujuehe.de
  3. Veranstaltung die erst in einigen Wochen oder Monaten stattfinden, die aber jetzt beantragt werden um die Versicherungspolice für die Genehmigungsbehörde zu erhalten = Normal online in Racingpolicy.de Portal beantragen. Die Versicherungsunterlagen werden wie gewohnt erstellt und versendet. Sollte es trotzdem zu einer späteren Absage der Veranstaltung kommen, wird ebenfalls

eine Erstattung der Beiträge erfolgen.

Eine gesonderte Geschäftsgebühr wird trotz des enormen Aufwands nicht erhoben.

 

Die Versicherungen für den Jahrestrainingsbetrieb bleiben unverändert bestehen.

 

Mit motorsportlichen Grüßen

 

Frank Jühe und

Euer RACING POLICY Team

der Jühe & Jühe GmbH